Körpertypen oder auch “Wieso baue ich schneller Fett auf als andere?”

Körpertypen oder auch “Wieso baue ich schneller Fett auf als andere?”

Unser Körpertyp wurde uns bei der Geburt sozusagen in die “Wiege gelegt”.

Er ist genetisch bestimmt und wir haben keinen Einfluss darauf ihn zu verändern.

Jedoch gibt es die Möglichkeit ihn äußerlich , also optisch , zu verändern.

Dies ist jedoch wie die meisten trainierenden schon bemerkt haben sollten,  meist nur mit Disziplin, guter Ernährung und angepasstem Training möglich.

William Sheldon teilte in den 30er Jahren die Menschen in 3 Körpertypen ein.

Mesomorph, Ektomorph und Endomorph

Jedoch kann man niemanden direkt einem dieser Typen zuordnen. Fast alle von uns sind sozusagen “Mischlinge”

Mesomorph

Jeder Sportler wünscht sich wohl dieser Gruppe anzugehören.

Er ist meist von Natur aus muskelös und besitzt eine geringe Fettansammlung. Durch ihren guten Stoffwechsel können sie sozusagen “Essen was sie wollen” ohne weiteres intensives Cardio Training durchführen zu müssen.

Merkmale sind:

  • breite Schultern
  • schmale Hüfte
  • großer Brustkorb
  • V-Form des Hüft und Schulterverhältnis
  • geringe Fettansammlung
  • gute Regeneration sowie Muskelaufbau

Endomorph

Der wohl häufigste Körpertyp. Dies ist jedoch Evolutionsbedingt . In schwierigeren Zeiten hatten gut ernährte Menschen größere Chancen zu überleben.

 

Dieser Körpertyp verlangt eine Unmenge an Disziplin.

Er baut sehr schnell Fett auf , jedoch auch relativ schnell Muskelmasse.

Durch den langsamen Stoffwechsel sollte jedoch öfters Cardio Training durchgeführt werden. Gewonnene Muskelmasse wird meist von Fett überlagert , das jedoch erstmal abtrainiert werden muss .
Merkmale sind:

  • breite Schultern
  • breite Hüfte
  • großer Brustkorb
  • muskelös , jedoch mit ziemlicher Fettansammlung
  • gute Regeneration sowie Muskelaufbau

Ektomorph:

Der Ektomorphe Typ hat es nicht so einfach mit dem Muskelaufbau.

Er ist schmal und nimmt so gut wie gar kein Fett zu,dadurch ist er sehr gut definiert.

Jedoch bringt ihm der Definitionsvorteil nicht viel , da er es überhaupt sehr schwer hat Muskelmasse aufzubauen sowie diese zu halten.

Er sollte sich hauptsächlich aufs Muskelaufbautraining konzentrieren und Cardio Training nebensächlich halten.

Merkmale sind:

  • schmale Schultern
  • schmale Hüfte
  • schmaler Brustkorb
  • wenig muskelös
  • keine Fettansammlung
  • schlechte Regeneration und Muskelaufbau
  • Meist lange Arme und Beine

 

 

Welcher Typ auch immer Sie sein sollten.

Im Endeffekt ist es am wichtigsten sich richtig zu ernähren und angemessen sowie “richtig” zu trainieren.

 

 

 

Post author

Bereits als Kind habe ich Sport geliebt. Seit 2011 bin ich Fitnesstrainer und seit 2014 ausgebildeter Sport- und Fitnesskaufmann. Im Sommer 2013 habe ich die Sporteignungsprüfung an der Deutschen Sporthochschule Köln bestanden und werde voraussichtlich 2014 mein Studium der Sportwissenschaften beginnen. Außerdem bin ich Indoor Cycling Instructor, aktiver Kampfsportler und Dan-Träger im Deutschen Karate Verband.

There are 1 Comment

  1. Posted by Florian Antworten

    Hey, ich bin mal so frech und schreibe mal was im Blog. Sieht super aus! Ich bin auch seit einige Zeit mit WordPress beschaeftigt einige Sachen sind mit aber noch fremd. Dein Blog ist mir da immer eine tolle Anregung. Weiter so!

Antwort hinterlassen

Current day month ye@r *


5 + = neun

Loading Facebook Comments ...